Gastgeschenke

Als kurzer Einschub möchte ich, wie versprochen, noch etwas zu meinen Gastgeschenken schreiben. Auch wenn es thematisch nicht passt, weil eigentlich die Erlebnisse von Rotorua an der Reihe wären… aber ich will endlich wieder aktuell mit meinen Beiträgen werden habe aber jetzt keine Lust mehr wieder einen halben Aufsatz zu schreiben und mich durch die vielen Bilder zu suchen :D.

DSC07764Bei meinen Gastgeschenken war es mir wichtig, dass ich einerseits allen etwas Selbstgemachtes mitbringe und ich zugleich besonders bei den Kindern durch das Geschenk einen ersten Zugang zu ihnen habe :-).
Für den Kleinen hatte ich Stifte für die Badewanne (ich darf ihn täglich baden), ein Wimmelbuch (die mag doch jedes kleine Kind), einen supersüßen Teddy (an dem konnte ich einfach nicht vorbeigehen) und einer selbstgemachten Wimpelkette mit seinem Namen im Gepäck. Besonders über das Buch, anfangs musste ich es mehrfach täglich mit ihm anschauen, und die Stifte, unsere Badewanne war bis meine Hostmum sie richtig sauber gemacht hat kunterbunt, hat er sich total gefreut. Außerdem hat sie die Kette direkt am zweiten Tag über seinem Bett aufgehängt.
Die Große habe ich mit Bügelperlen (meine Hostparents haben mir vorher erzählt, dass sie gerne kreativ ist), eine Kochschürze, Bär-Backförmchen (das Gleiche gilt fürs Backen) und einen Keilrahmen mit süßen, farbenfrohen Eulen überrascht. Da wir in der Schulzeit nicht wirklich viel Zeit zusammen haben, weil sie bis drei in der Schule ist, konnten wir die Geschenke leider noch nicht ausprobieren. Zudem war die Schürze letzte Woche gerade dreckig als wir die Amerikaner verziert haben.
Meinen Hostparents habe ich einen Schal für meine Hostmum, Pralinen & Mozartkugeln für meinen Hostdad und für Beide selbsgemachte Teelichtgläser mitgebracht. Auch darüber haben sie sich gefreut und die Pralinen sind bereits aufgegessen.
Zum Schuss habe ich noch eine Kleinigkeit (Armband und Karte) für Kathleen besorgt. Sie hat es natürlich nicht als Gastgeschenk bekommen, sondern vor ihrer Abreise als Dankeschön für die Mühe vor meiner Anreise, aber auch in unserer gemeinsamen Woche hier unten. Denn so eine tolle Vorgängerin zu haben ist keinesfalls selbstverständlich :-).

Das wars auch schon so weit zu den Geschenken, ich denke man bekommt vom Bild schon mal einen guten ersten Eindruck und ansonsten hab ich ja meist kurz erläutert weshalb ich mich für was entschieden habe ;-).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s